Der Hautkrebs-Mythos

Nicht zuviel, sondern der Mangel an Sonne lässt mehr Menschen  sterben!

                        

Thomas Klein setzt in der in der Zeitschrift "AEGIS Impuls" 2007/ Nr. 30 (www.aegis.ch) eine zunächst unglaubliche These auf, seine Aussage:

Die Zahl der Hautkrebstoten sei verhältnismäßig weitaus unbedeutender gegenüber der Anzahl derjenigen, die aufgrund von Sonnenmangel an Krebs, Immunschwäche, Herz- und Kreislaufkrankheiten, sowie den Folgen der Osteoporose versterben!

Sich auf wissenschaftliche Literatur berufend, argumentiert der Autor, dass nur 0,5% aller Patienten, bei denen ein Basalzell- oder Plattenepithelkarzinom festgestellt wird, daran versterben.

Während daran „nur“ 1200 Menschen in den USA jährlich sterben (Anmerkung: 45 000 bis 98 000 Menschen sterben jährlich in den USA durch ärztlichen Schaden![1]), sterben jährlich 7000 Menschen an Melanomen – dagegen Hunderttausende aufgrund von Osteoporose, die nicht zuletzt durch das Sonnenlicht vermeidbar ist!

Hier dürfe man aber keineswegs das künstliche Licht der Solarien mit dem natürlichen Sonnenlicht gleichsetzen!

Denn wie John Ott bereits in seinen tierexperimentellen Studien richtig feststellte, waren diejenigen, die Sonnenlicht genossen haben gesund und wohlauf – während diejenigen, die 12 Std. unter dem Licht der Leuchtstoffröhren ihr Dasein fristeten, schnell verkümmerten und schließlich starben.

 

Warum ist Solarium ungesund und Sonnenlicht gesund?

Hierfür gibt es mehrere Gründe, u.a.:

·       Im Gegensatz zu der Sonne, die gleichmäßig leuchtet, gehen die UV-Leuchtstoffröhren 100x in der Sekunde an und aus und senden auf diese Weise schädliche Schwingungen.

·       UV-Strahlung sorgt im Gegensatz zum Sonnenlicht für elektrische Wechselfelder, die krebserregend sind

·       UV-Strahlung erzeugt im Gegensatz zum Sonnenlicht magnetische Wechselfelder

·       Die Leuchtstoffröhren erzeugen schwache Röntgenstrahlen, die alles andere als gesund sind

Exakt diese Faktoren wurden im Tierversuch unter dem Einfluss der Leuchtstoffröhren festgestellt und man bezog es ebenfalls auf das natürliche Sonnenlicht! Es wäre absurd, aus diesen zu schließen, Sonnenlicht verursache bei Menschen Hautkrebs! [2]

 

Quelle: http://www.wahrheitssuche.org/hautkrebs.html

Setzen Sie sich also keinen zu starken Sonnenstrahlen aus, aber bewegen Sie sich täglich an der frischen Luft und genießen Sie die natürliche, wohltunende Wirkung der Sonnenstrahlen!

 

 



[1] Langbein und Ehrgartner (2002) S. 138f

[2] http://www.wahrheitssuche.org/hautkrebs.html

marika  / pixelio.de 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel