Astragalus Membranaceus als funktionelles Anti-Aging?

Eine chinesische Wurzel sorgt seit wenigen Jahren weltweit für Furore, in dem sie echte Verjüngung verspricht.

 

Es handelt sich dabei um Astragalus Membranaceus, auch Tragant genannt - eine Wurzel, die seit 4000 Jahren innerhalb der traditionellen chinesischen Medizin unter dem Bezeichnung Huang Qi gegen allerlei Leiden und Krankheiten angewandt wird.

 

Laut traditioneller chinesischer Medizin (TCM) wird Astragalus vorzugsweise für die Organe der Körpermitte angewandt. Die Milz wird gestärt, die Lungenfunktion verbessert. Das Herz wird signifikant stärker durchblutet und dadurch enorm entlastet.

 

Die  Astragalus Membranaceus Wirkung erstreckt sich aber nicht nur auf die Hauptorgane, vielmehr ist der Astragalus eine echter Immunbooster, der dabei nicht lediglich als Immunpusher, sondern vielmehr bei Bedarf als Immunregulator agiert. Letzteres ist besonders wichtig für Menschen, deren Immunsystem aus den Fugen gerät, z.B. Arthritis-Kranke.

 

Zusammenfassend wirkt der Astragalus:

 

  • immunaufbauend
  • antioxidativ (Schutz vor freien Radikalen)
  • antiviral
  • antibakteriell
  • antitumoral
  • entzündungshemmend
  • vitalisierend
  • verjüngend

 

 

 

Verstärkt im Fokus wissenschaftlicher Forschung ist gerade der letzte Punkt, nämlich die Wirkung von Astragalus gegen Alterung und alles was mit dem physiologischen Altern zu tun hat. Denn neben dem antioxidativen Schutz, den Astragalus bietet, wirkt dieser ebenfalls gegen Glykierung, also die schädliche Reaktion zwischen Blutzucker und Proteinen, die zur Alterung beiträgt. Mehr noch haben Studien aufgezeigt, dass Astragalus Membranaceus im Stande ist unser Erbgut wieder zu reparieren und sogar die Telomere vor der Verkürzung zu schützen. Alles in einem Astragalus ein fundamentales Mittel gegen Alterung und für optimale Gesundheit!

 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!